RSS Feed
  1. Das Leuchten meiner Welt – Sophia Khan

    Juli 27, 2016 by Eva-Maria Obermann

    Sophia Khan: Das Leuchten meiner Welt

    Im Bloggerportal bin ich über Das Leuchten meiner Welt gestolpert, dass mich sofort neugierig gemacht hat. Übersetzt wurden die 480 Seiten von Gabriele Weber-Jaric, erschienen ist der Roman von Sophia Khan im Diana Verlag im Juni 16.

    Irenie findet im Zwischenstock über dem Büro ihres Vaters eine alte Kiste mit Briefen ihrer Mutter, die vor Jahren verschwunden ist. Seitdem führt das Mädchen den Haushalt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Vater den Verlust der Mutter stetig, aber indirekt vorzuwerfen. Sie versprüht das mütterliche Parfüm, raucht ihre Zigaretten, kocht ihre Rezepte. Nun beginnt sie die Briefe zu lesen und stößt auf eine tragische Liebesgeschichte zwischen ihrer Mutter und einem anderen Mann.

    lies hier weiter


  2. Mord in der Villa Mafiosa – Krimi-Dinner

    Juli 26, 2016 by Eva-Maria Obermann

    Mord in der Villa Mafiosa (Spiel)

    Schon lange wollte ich ein Krimi-Dinner versuchen. Auswärts wird der Spaß schnell sehr teuer und zu Hause ist viel Eigeninitiative gefragt. Als der Gmeiner Verlag nun Mord in der Villa Mafiosa als Krimispiel auf den Markt gebracht hat, habe ich sofort zugegriffen. Hier soll alles dabei, was es für ein gelungenes Krimi-Dinner braucht. Erstellt wurde das Spiel, das laut Plan 90 Minuten dauern soll, von den Autorinnen Michaela Küpper und Marlies Müller.

    Toni Travoni hat zum jährlichen Treffen der Ehrenwerten Gesellschaft geladen und alle sind gekommen. Signor Corleone mit seinem Chauffeur, Contessa Caprese und Tante Helga, Il Comandante, Schwester Ignatia und Black Betty. Doch ein Platz bleibt leer. Enrico Fratinelli, der Soßenpapst, wurde in der Küche ermordet und nun gilt es an den Anwesenden, herauszufinden, wer von ihnen der Mörder ist. Il Comandante, den Fratinelli beleidigt hat, die Contessa, an der er sich ran schmeißen wollte, Tante Helga, die er verleumdet hat oder gar die Nonne, deren Rezept er gestohlen haben soll? Jeder Anwesende hat gute Gründe, Fratinellis Ableben nicht zu betrauern, doch wer ist der Mörder?

    lies hier weiter


  3. Tintenherz – Cornelia Funke

    Juli 26, 2016 by Eva-Maria Obermann

    Cornelia Funke: Tintenherz

    Nachdem mein Mann mir schon vor einigen Jahren die Verfilmung von Tintenherz geschenkt hatte, ich aber nicht so begeistert war, habe ich nun endlich das Buch gelesen. Es hat etwas gedauert, bis ich den 573 Seiten von Cornelia Funke, erschienen bei Oetinger, eine Chance gegeben habe. Aber ich bin sehr froh, dass es nun soweit war.

    Meggie lebt mit ihrem Vater Mo zwischen Büchern. Er ist Buchbinder und oft reisen die beiden zu den merkwürdigsten Menschen und ihren Büchern. Und wie Mo lieb auch Meggie Bücher über alles. Eines Nachts sieht sie vor ihrem Fenster eine merkwürdige Gestalt. Es ist Staubfinger, ein Bekannter ihres Vaters, der diesen warnt. Schon am nächsten Tag fliehen Meggie, Mo und Staubfinger vor Capricorn, einem Mann, der unbedingt ein Buch von Mo haben will. Tintenherz. Doch auch bei ihrer Tante Elinor sind sie nicht vor Capricorn sicher. Und dann erfährt Meggie unglaubliches über ihren Vater und die Nacht, als ihre Mutter verschwand.

    lies hier weiter


  4. Reckless (1) – Cornelia Funke

    Juli 25, 2016 by Eva-Maria Obermann

    Cornelia Funke: Reckless - Steinernes Fleisch

    Aus dem Regal meiner Großmutter (kein Witz) habe ich mir diesmal den ersten Reckless – Band Steinernes Fleisch von Cornelia Funke ausgeliehen. Geschrieben auf 352 Seiten von und erschienen auf Deutsch bei Dressler.

    Jake und Will sind Brüder. Während Jake im Arbeitszimmer seines Vaters einen Spiegel entdeckt, der ihn in eine magische Welt entführt, nimmt Will die Rolle des braven Sohnes ein, der an Mutters Seite zu Hause wartet. Bis die Mutter stirbt, Will Jake durch den Spiegel folgt und sich eine folgenschwere Verletzung zuzieht. Um Will zu retten durchquert Jake mit Will und seiner Freundin Clara die Spiegelwelt, immer an seiner Seite Fuchs. Doch das Mittel für Wills Rettung führt Jake dorthin, wo er nie mehr wieder hin wollte und stellt ihn vor grundlegende Entscheidungen.

    lies hier weiter


  5. Das Ich Ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass Du Du bist – Todd Hasak-Lowy

    Juli 18, 2016 by Eva-Maria Obermann

    Was ich an Jugendliteratur so liebe, ist der innovative Gedanke, der gerade hier oft seinen Ursprung hat. Bei Beltz und Gelberg ist nun ein Roman erschienen, der schlichtweg einmalig ist. Dass Ich Ich bin, ist genauso verrückt, wie die Tatsache, dass Du Du bist von Todd Hasak-Lowy, übersetzt von Karsten Singelmann, ist ein 655 Seiten starker Roman, der vollständig in Listen verfasst ist. Was würde da besser passen, als dem Verlag den Wunsch zu erfüllen und auch die Rezension in Listen zu verfassen?

    lies hier weiter